• Imagebild
  • Imagebild
  • Imagebild
  • Imagebild
  • Imagebild
  • Imagebild

Projektbeschreibung

Konzept zur Konfliktbewältigung durch Öffentlichkeitsbeteiligung

In Baden-Württemberg wird die Energiepolitik neu aufgestellt. Die Regionalpläne müssen ausreichende Vorranggebiete für Windenergie ausweisen. Konflikte sind absehbar. Die im Projekt neu erarbeiteten Konzepte der Beteiligung wurden direkt und ohne Verzögerung bereits während der Laufzeit des Vorhabens in der Praxis erprobt.

In den ersten 1,5 Jahren des Projektes wurde ein Konzept zur Konfliktbewältigung durch Öffentlichkeitsbeteiligung erarbeitet: Dies geschah auf der Basis ausgewählter Beispiele aus der Praxis. Dafür wurden sowohl die formal-juristischen Abläufe als auch die Meinungs- und Akzeptanzbildung und das Kommunikationsmuster im Konfliktverlauf analysiert.

18 Monate Erprobungsphase

Zur Unterstützung der Öffentlichkeitsbeteiligung wurden auch Verfahren zur Simulation von Umweltauswirkungen durchgeführt. Hierbei wurde das Projektteam von dem Ingenieurbüro Lenné3D GmbH[externer Link], Bielefeld unterstützt. In den zweiten 1,5 Jahren wurde das neue Konzept in laufenden Verfahren und unter Einbeziehung der Fachdiskussion erprobt.

Schließlich wurden daraus Empfehlungen abgeleitet und Erkenntnisse veröffentlicht, um eine schnelle praktische Umsetzung zu erzielen. Die Empfehlungen wurden in einer transdisziplinären Zusammenarbeit zwischen rechtlicher, sozialwissenschaftlicher und Konfliktmanagementexpertise entwickelt.

Als Praxispartner unterstützten das Vorhaben:

Wissenschaftliche Unterstützung: